Liebe Eltern,

 

wie heute in einer Pressekonferenz das bayerische Staatsministerium bekannt gegeben hat, wird für Kinder ab dem kommenden Montag den 16.3
ein Betretungsverbot für Kindertagesstätten vorerst bis zum 19.4 erlassen.
Zudem wird vom Staatsministerium geben, dass die Kinder NICHT von den Großeltern betreuen zu lassen, da ja gerade ältere Personen zu der Risikogruppe gehört. Weitere Infos und Meldungen folgen noch per Mail zu Euch.

 

Für Kinder die von dem Betretungsverbot ausgenommen sind, wird es eine Notgruppe geben.

 

Dies betrifft NUR Kinder deren einzig verfügbares Elternteil (also alleinerziehende oder beide Elternteile) in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind, wie z.B.:

Pflege, Medizinischer Bereich, Rettung, THW, Polizei oder Betreuungspersonal der Jugend-und Behindertenhilfe.

 

Ist nur ein Elternteil in dem Bereich tätig muss dann ggf. das andere Elternteil die Betreuung übernehmen.

 

Es wird zudem gebeten, dass die Notgruppe nur dann in Anspruch genommen wird, wenn es absolut keine andere Lösung der Betreuung gibt.

  

Wir bitten die Eltern, die von dem Betretungsverbot betroffen sind und die Notgruppe in Anspruch nehmen müssen, sich bei uns vom Vorstand zu melden: per Mail: vorstand@waldorfhaus-chiemgau.de ansonsten per Telefon 0160 3523408 (Joachim Krebs Vorstand)

 

Weitere aktuelle Infos findet ihr unter:

 

 

 

Wir wünschen jetzt allen Eltern und Kindern in dieser Situation ganz viel Kraft, Ruhe und vor allem Gesundheit.

 

Euer Vorstand vom Waldorfhaus

 

Download
Coronavirus Elterninfo
Coronavirus Elterninfo vom Ministerium
328 NL Coronavirus Elterninfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 424.9 KB